15/05/2019
Orange wählt Ingérop für seine neuen Rechenzentren
Orange beauftragte Ingérop mit der Planung und Implementierung der beiden neuen Rechenzentren in Val-de-Reuil und Chartres.

In Begleitung des Architekturbüros A26 und des technischen Planungsbüros GLI hat Ingérop vorbildliche Gebäude in Bezug auf Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit entworfen, die sich perfekt in das Projekt zur Überholung der IT-Infrastruktur von einfügen Orange.

"In diesem Projekt war die Komplementarität der drei Akteure des Projektmanagements ein unbestreitbarer Vorteil. Durch die Berücksichtigung unserer Bedürfnisse, die Anpassung an betriebliche Gegebenheiten und die Berücksichtigung unserer langjährigen Erfahrung in der Konstruktion technischer Räume konnten wir in kurzer Zeit außergewöhnliche Konstruktionen gemeinsam entwerfen. Vincent Huriet, Direktor der Lyon Datacenters und DC2020-Projektmanager - Orange. 

L’expertise d’Ingérop et de ses deux partenaires A26 et GLI ainsi que leurs compétences en matière de simulation thermique dynamique et de mécanique des fluides numérique (CFD) ont permis de relever un défi de taille : mener de front les études de deux bâtiments aux problématiques distinctes (extension ou création d’un site), et dans des délais extrêmement courts.

« Rechenzentren sind für Orange ein echtes strategisches Kapital: Sie ermöglichen es uns, das Wachstum der digitalen Nutzung unserer Kunden in einem vertrauensvollen Rahmen zu unterstützen und gleichzeitig unseren Energie- und Umweltfußabdruck erheblich zu reduzieren. Stéphane Richard, Vorsitzender und CEO der Orange Group.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:

Pose de la première pierre du nouveau data center d'Orange à Val-de-Reuil

CONTACT
COMMUNICATION - PRESS

Sophie Rapatel
Head of Communication

Tél. +33 1 49 04 55 08
sophie.rapatel@ingerop.com